Kürbisgnocchi mit Tomatensauce
Rezept für 
«
4
» 
Person
Personen
50 Minuten
mittel
vorheriges
Zurück zur letzten Suche
nächstes
ASP.NET
Drucken
ASP.NET
Drucken (ohne Bilder)
Zutaten
Zubereitung
Kürbisgnocchi
500
 - 
g
Oranger Knirps/Hokkaidokürbis
info

Diese Sorte mit einem Maroni-ähnlichen Aroma stammt ursprünglich aus Japan, wo sie damals unter dem Namen Ukichi Kuri gezüchtet wurde. Die heute weltweit gebräuchliche Bezeichnung Hokkaido stammt vermutlich daher, dass dieser Kürbis von der Präfektur Hokkaido in Japan aus seinen internationalen Erfolg begann.
Warum sich ausgerechnet in der Schweiz eher der Name „oranger Knirps“ etabliert hat, ist unklar – vermutlich weil der Kürbis eben ein kleiner, oranger „Kürbis-Knirps“ ist.

im Siebeinsatz weich dämpfen, pürieren oder passieren, etwas auskühlen lassen
info
X

Diese Sorte mit einem Maroni-ähnlichen Aroma stammt ursprünglich aus Japan, wo sie damals unter dem Namen Ukichi Kuri gezüchtet wurde. Die heute weltweit gebräuchliche Bezeichnung Hokkaido stammt vermutlich daher, dass dieser Kürbis von der Präfektur Hokkaido in Japan aus seinen internationalen Erfolg begann.
Warum sich ausgerechnet in der Schweiz eher der Name „oranger Knirps“ etabliert hat, ist unklar – vermutlich weil der Kürbis eben ein kleiner, oranger „Kürbis-Knirps“ ist.

im Siebeinsatz weich dämpfen, pürieren oder passieren, etwas auskühlen lassen
200
 - 
g
Ricotta
info
info
X
50
 - 
g
Reibkäse
info
info
X
1
 - 
Ei(er)
info
alle Zutaten gut mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken
info
X
alle Zutaten gut mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken
200
 - 
g
Mehl (ca.)
info
so viel Mehl beigeben, bis der Teig fest ist und nicht mehr klebt, ca. 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen
info
X
so viel Mehl beigeben, bis der Teig fest ist und nicht mehr klebt, ca. 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen
2
 - 
l
Salzwasser, siedend
info
vom Gnocchiteig mit 2 Esslöffeln Klösse abstechen, portionenweise im heissen Salzwasser ziehen lassen, sobald sie an die Oberfläche steigen noch 1-2 Minuten ziehen lassen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, gut abtropfen und in eine eingefettete Gratinform geben
info
X
vom Gnocchiteig mit 2 Esslöffeln Klösse abstechen, portionenweise im heissen Salzwasser ziehen lassen, sobald sie an die Oberfläche steigen noch 1-2 Minuten ziehen lassen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, gut abtropfen und in eine eingefettete Gratinform geben
Tomatensauce
0.5
 - 
EL
Olivenöl
info
Wir empfehlen für dieses Rezept Olivenöl, da es eine sehr gesunde Fettbalance aufweist. Weitere Informationen zur richtigen Fettauswahl beim Kochen finden Sie in unserem Dokument Tipps zur richtigen Fettauswahl.
erhitzen
info
X
Wir empfehlen für dieses Rezept Olivenöl, da es eine sehr gesunde Fettbalance aufweist. Weitere Informationen zur richtigen Fettauswahl beim Kochen finden Sie in unserem Dokument Tipps zur richtigen Fettauswahl.
erhitzen
1
 - 
kleine Zwiebel(n), gehackt
info
info
X
1
 - 
Knoblauchzehe(n), gepresst
info
zugeben, andämpfen
info
X
zugeben, andämpfen
500
 - 
g
Tomaten, evt. geschält
info
entkernen und kleinschneiden, zugeben, kurz mitdämpfen, mit Salz und Pfeffer würzen, eventuell pürieren
info
X
entkernen und kleinschneiden, zugeben, kurz mitdämpfen, mit Salz und Pfeffer würzen, eventuell pürieren
1
 - 
Bund
Basilikum, gehackt
info
zugeben.
Die Sauce über die Gnocchi verteilen
info
X
zugeben.
Die Sauce über die Gnocchi verteilen
40
 - 
g
Reibkäse
info
darüber streuen

Gratinieren
Obere Ofenhälfte (Ofen vorgeheizt)
210 °C (Heissluft 190 °C)
ca. 15 Minuten

info
X
darüber streuen

Gratinieren
Obere Ofenhälfte (Ofen vorgeheizt)
210 °C (Heissluft 190 °C)
ca. 15 Minuten

Passt zu

Saisonsalat,
im Sommer zum Beispiel unser Blattsalat mit Zitronenmelisse & gerösteten Sonnenblumenkernen oder
im Winter unser Wintersalat mit Gemüsesternen und gewürzten Kernen oder Randensalat mit Baumnüssen und Kreuzkümmel

Variante

Im Winter Dosentomaten verwenden

Nicht alle Zutaten zur Hand?

Schauen Sie doch mal bei unseren Märkten in der Region oder bei regionalen Produzenten in Ihrer Nähe vorbei. Vielleicht finden Sie dort die fehlenden Zutaten.