Tatare vom Bergkäse
auf Tomaten mit Basilikumpesto
Rezept für 
«
4
» 
Person
Personen
30 Minuten
leicht
vorheriges
Zurück zur letzten Suche
nächstes
ASP.NET
Drucken
ASP.NET
Drucken (ohne Bilder)
Zutaten
Zubereitung
4
 - 
vollreife Tomate(n)
info
waschen, trocknen, in 3 mm dicke Scheiben schneiden, ziegelartig und kreisförmig in der Mitte des Tellers anrichten
info
X
waschen, trocknen, in 3 mm dicke Scheiben schneiden, ziegelartig und kreisförmig in der Mitte des Tellers anrichten
150
 - 
g
Bergkäse, in feine Würfel geschnitten
info
info
X
1
 - 
Zwiebel(n), fein gehackt
info
info
X
1
 - 
EL
Schnittlauch, in feinen Röllchen
info
info
X
2
 - 
EL
Olivenöl
info
info
X
2
 - 
EL
Weissweinessig
info
zugeben, mischen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, marinieren
info
X
zugeben, mischen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, marinieren
Pesto
60
 - 
g
Basilikumblätter
info
info
X
1
 - 
EL
Pinienkerne
info
fein hacken
info
X
fein hacken
1
 - 
Knoblauchzehe(n), gepresst
info
info
X
1.5
 - 
EL
Sbrinz, fein gerieben
info
info
X
0.3
 - 
dl
Olivenöl
info
Wir empfehlen für dieses Rezept Olivenöl, da es eine sehr gesunde Fettbalance aufweist. Weitere Informationen zur richtigen Fettauswahl beim Kochen finden Sie in unserem Dokument Tipps zur richtigen Fettauswahl.
info
X
Wir empfehlen für dieses Rezept Olivenöl, da es eine sehr gesunde Fettbalance aufweist. Weitere Informationen zur richtigen Fettauswahl beim Kochen finden Sie in unserem Dokument Tipps zur richtigen Fettauswahl.
1.5
 - 
EL
Wasser
info
zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, gut vermischen
Das Käsetatare mit einer Ringform auf den Tomaten platzieren und das Basilikumpesto rundherum verteilen
Mit Schnittlauch und Basilikum garnieren
info
X
zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, gut vermischen
Das Käsetatare mit einer Ringform auf den Tomaten platzieren und das Basilikumpesto rundherum verteilen
Mit Schnittlauch und Basilikum garnieren

Dazu passt

Ein knuspriges Knäckebrot, Brot oder Focaccia

 

Nicht alle Zutaten zur Hand?

Schauen Sie doch mal bei unseren Märkten in der Region oder bei regionalen Produzenten in Ihrer Nähe vorbei. Vielleicht finden Sie dort die fehlenden Zutaten.