Rindsbraten
in Rotwein geschmort
Rezept für 
«
4
» 
Person
Personen
45 Minuten
mittel
vorheriges
Zurück zur letzten Suche
nächstes
ASP.NET
Drucken
ASP.NET
Drucken (ohne Bilder)
Zutaten
Zubereitung
1
 - 
kg
Rindsbraten
info
mit Haushaltpapier trocken tupfen
info
X
mit Haushaltpapier trocken tupfen
2
 - 
KL
Salz
info
info
X
0.5
 - 
KL
Pfeffer
info
kräftig würzen, ca. 2 Stunden zugedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen, nochmals mit Haushaltpapier trocken tupfen
info
X
kräftig würzen, ca. 2 Stunden zugedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen, nochmals mit Haushaltpapier trocken tupfen
1
 - 
EL
HOLL-Rapsöl
info
Wir empfehlen für dieses Rezept HOLL-Rapsöl, da es eine sehr gesunde Fettbalance aufweist und gleichzeitig zum Braten geeignet ist. Weitere Informationen zu einer gesunden Fettauswahl beim Kochen finden Sie in unserem Dokument Tipps zur richtigen Fettauswahl.
in erhitzten Bräter geben, Fleisch rundum kräftig anbraten, herausnehmen
info
X
Wir empfehlen für dieses Rezept HOLL-Rapsöl, da es eine sehr gesunde Fettbalance aufweist und gleichzeitig zum Braten geeignet ist. Weitere Informationen zu einer gesunden Fettauswahl beim Kochen finden Sie in unserem Dokument Tipps zur richtigen Fettauswahl.
in erhitzten Bräter geben, Fleisch rundum kräftig anbraten, herausnehmen
1
 - 
Zwiebel(n), fein geschnitten
info
info
X
4
 - 
Rüebli, längs geviertelt
info
in den Bratensatz geben, kurz rösten
info
X
in den Bratensatz geben, kurz rösten
100
 - 
g
Tomatenpüree
info
zugeben, kurz mitrösten
info
X
zugeben, kurz mitrösten
3
 - 
dl
kräftiger Rotwein
info
ablöschen
info
X
ablöschen
3
 - 
dl
Bouillon
info
zugeben
info
X
zugeben
1
 - 
Lorbeerblatt
info
info
X
1
 - 
Rosmarinzweig(e)
info
info
X
0.25
 - 
KL
Majoran, frisch oder getrocknet
info
zugeben, aufkochen, Braten in die Sauce geben, Deckel aufsetzen

Schmoren im Ofen
Untere Ofenhälfte / Ofen vorgeheizt
160 °C (Heissluft 150 °C)
ca. 3 Stunden

Garprobe

Bein Einstecken einer Fleischgabel (oder eines Holzspiesschens), soll sich diese ohne Widerstand aus dem Fleisch ziehen lassen

Das Fleisch herausnehmen und warm stellen
Die Sauce, wenn nötig mit Salz und Pfeffer nachwürzen
Den Braten in dünne Scheiben schneiden, auf einer vorgewärmten Platte anrichten und mit etwas Sauce überziehen, den Rest und die Rüebli separat dazu servieren

info
X
zugeben, aufkochen, Braten in die Sauce geben, Deckel aufsetzen

Schmoren im Ofen
Untere Ofenhälfte / Ofen vorgeheizt
160 °C (Heissluft 150 °C)
ca. 3 Stunden

Garprobe

Bein Einstecken einer Fleischgabel (oder eines Holzspiesschens), soll sich diese ohne Widerstand aus dem Fleisch ziehen lassen

Das Fleisch herausnehmen und warm stellen
Die Sauce, wenn nötig mit Salz und Pfeffer nachwürzen
Den Braten in dünne Scheiben schneiden, auf einer vorgewärmten Platte anrichten und mit etwas Sauce überziehen, den Rest und die Rüebli separat dazu servieren

Dazu passt
Knöpfli, Schupfnudeln, Brotknödel, Polenta oder Teigwaren und Saisongemüse dazu servieren
Nicht alle Zutaten zur Hand?

Schauen Sie doch mal bei unseren Märkten in der Region oder bei regionalen Produzenten in Ihrer Nähe vorbei. Vielleicht finden Sie dort die fehlenden Zutaten.